Seminarziele:

Sexuelle Gewalttaten in Flüchtlingsunterkünften sind nicht unbekannt. Häufig leiden Frauen und sogar junge Mädchen darunter, die wehrlos unter solchen Bedingungen sind. Der sexuelle Missbrauch wirkt sich auf die Gesundheit, physisch sowie psychisch, aus.

Programminhalte:

  • Definition sexualisierter Gewalt
  • Fakten und Zahlen des Missbrauchsgeschehens
  • Wie gehen die Täter vor? (Täterstrategie)
  • Vorbeugen von sexuellen Gewaltübergriffen
  • Interventionen für die Täter
  • Gespräch mit den Tätern suchen
  • Gespräch mit den Opfern suchen
  • Gewaltschutz für die Opfer (Schutzräume für Frauen und Kinder)
  • Folgen für die Opfer
  • Beschwerdemanagement
  • Sicherheitsmaßnahmen

Zielgruppe:

Das Thema „Sexualisierte Gewalt in Flüchtlingsunterkünften/Gemeinschaftsunterkünften“ wendet sich an die Fachkräfte der sozialen Einrichtungen (Flüchtlingsunterkunft, Jugendheime   usw.), an die öffentlichen Sozialämter (Ausländerbehörde, Jugendämter usw.), Fachkräfte der pädagogischen Abteilung sowie auch an die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen.

Anmeldung

Oktober, 2022