Seminarziele:

In der Personenschutz-Branche unterscheidet man zwischen unmittelbarem (UPS) und erweitertem Personenschutz (EPS). Im UPS wird eine direkte Nähe zur Schutzperson praktiziert, gleichzeitig aber auch ein natürliches Distanzverhalten gegenüber dem Klienten gewährleistet – so weiträumig wie möglich, so nah wie erforderlich bleiben. Der EPS sorgt für weiträumige Überwachung und Aufklärung im Umfeld der Schutzperson, versorgt unmittelbare Personenschützer mit Informationen und bietet damit sehr großen Nutzen in Kombination mit UPS-Maßnahmen. Das Seminar zielt darauf den Auszubildenden sowohl in unmittelbaren als auch erweiterten Schutzmaßnahmen zu schulen, sodass Gefahren rechtzeitig erkannt und eliminiert werden können.

Programminhalte:

  • Direkte und offene Schutzstrategien
  • Frühzeitige Eliminierung von Gefährdungen
  • Minimierung unvorhersehbarer Gefahren
  • Evakuierungs- und Fluchtmaßnahmen der Schutzpersonen
  • Überwachungs- Aufklärungsmöglichkeiten im Umfeld der Schutzperson
  • Training von Kommunikationsfähigkeiten
  • Prävention von Ausspähversuchen

Zielgruppe:

Motivierte Berufseinsteigende und bereits tätige Sicherheitsarbeiter, die ein persönliches Interesse an einer Aus- und Weiterbildung in der Sicherheitsbranche hegen.

Anmeldung

Oktober, 2022